Sustainable Heat & Power Europe GmbH

Archiv

Solarer Dampf in Südamerika

Am 21. September 2010 haben der weltweit größte Kraftwerksbetreiber, die GdF Suez aus Frankreich, sowie der Solarkollektorhersteller Solar Power Group aus Deutschland verkündet, dass sie bei der Realisierung eines Solarfeldprojekts in Chile kooperieren. Dieses Projekt wird die Machbarkeit des Anschlusses eines Fresnel-Kollektorfelds an das Kohlekraftwerk Mejillones etwa 60 km nördlich von Antofagasta demonstrieren. Das Kollektorfeld wird überhitzten Dampf hoher Temperatur an das Kraftwerk liefern.

Die Sustainable Heat & Power Europe GmbH hat die Solarmessstation für das Kraftwerk geliefert und leistet diverse Ingenieur- und Projektmanagementaufgaben im Projekt. Die Messstation ist bereits das dritte nach Chile gelieferte System zur Messung der solaren Direktstrahlung.

 

Sauberer Strom aus Schweinemist

Im Februar 2010 konnte sich die Thai-German Carbon Co., Ltd, ein Joint Venture zwischen der Sustainable Heat & Power Europe GmbH und der thailändischen Jiamphattana Energy International Co., Ltd., den Auftrag über die Entwicklung von CO2-Emissionsreduktionszertifikaten für die Biogasanlage einer Schweine-Großfarm sichern. Die Veerachai Nongpong Farm liegt in der thailändischen Provinz Ratchaburi und befindet sich derzeit im Bau. Der Auftrag durch die Betreibergesellschaft VCF Group markiert das erste CO2-Management-Projekt der TGC, nur zwei Monate nach deren Gründung.

Die Gülle und Abwässer der Schweineställe werden zukünftig in die Biogasanlage geleitet, wo sie ohne Sauerstoffzufuhr ‚anearob‘ gären. Methan, das ohne die Anlage an die Atmosphäre abgegeben und dort Schaden verursachen würde, wird vollständig von der Anlage aufgefangen. Biogasmotoren von Guascor, welche von Jiamphattana Energy International Co., Ltd., geliefert werden, verbrennen das Methan und erzeugen sauberen Strom aus dieser regenerativen Energiequelle. Die Spezialmotoren spanischer Herkunft werden für den thailändischen Raum exklusiv von Jiamphattana Energy vertrieben.

Die VCF Group, die bereits ein früheres CDM-Projekt bei der UNFCCC registriert hat, möchte für die neue Veerachai Nongpong Farm eine neue Geschäftsstrategie verfolgen. Die TGC wird für die Farmbetreiber alle Aspekte des CO2-Managements, beginnend von der Konzipierung und dem Projektassessment, über Validierungs- und Verifizierungstätigkeiten, bis hin zum Vertrieb der generierten Emissionsreduktionszertifikate durchführen.